Demut…

Demut zu besitzen, bedeutet,

allzeit ein ruhiges Herz zu haben.

Es bedeutet,

sich keine Sorgen zu machen,

sich über nichts aufzuregen,

nie gereizt oder enttäuscht zu sein

und sich niemals verletzt zu fühlen.

es bedeutet,

sich über nichts, was einem angetan wird, zu wundern

und nie das Gefühl zu haben, dass andere einen kränken wollen.

Es bedeutet,

immer zufrieden zu sein,

auch dann, wenn man nicht gelobt oder

wenn man kritisiert und verachtet wird.

Es bedeutet, dass ich eine geheime Kamera in meinem Herzen habe,

in die ich mich jederzeit zurückziehen kann,

um heimlich vor meinem Vater niederzuknien

und in ein tiefes Meer des Friedens zu versinken,

während alles um mich herum in Aufruhr ist.

…von Kanonikus T.T.Carter…

Die Yogaübung  – die sitzende Vorwärtsbeuge – Paschimothanasana, d ie

eine der energetisch wirksamsten Asanas ist, hilft  Geduld, Hingabe und Demut zu entwickeln…und auch die Fähigkeit loszulassen.

Mögliche Affirmationen zu dieser Yogahaltung:

Ich entwickle Geduld und gehe in mich.

Ich bin demütig.

Ich lasse in Demut los, gebe ab.

Lust auf Yoga? Yoga macht dich fit fürs Leben!

www.yoga-vidya-bamberg.de

eure Satya Petra Langenbach

Schreib eine Antwort

*